CRM - Centrum für Reisemedizin

Gelbfieber in Brasilien
Die Gefahr, mit dem Erreger des Gelbfiebers in Brasilien infiziert zu werden, ist in den letzten Monaten deutlich angestiegen. Darauf weist das CRM Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf, hin. Es empfiehlt Reisenden, sich mindestens 2 Wochen vor Abreise in einer Gelbfieberimpfstelle beraten zu lassen, ob eine Impfung sinnvoll ist. Neue Gelbfieberausbrüche werden aus den Bundesstaaten Sao Paulo und Rio Grande do Sul gemeldet. Im Bundesstaat Sao Paulo erkrankten dieses Jahr 18 Personen, von denen bisher 8 verstarben. Aus Rio Grande do Sul gab es zum ersten mal seit 42 Jahren wieder 6 Todesfälle durch Gelbfieber. Ein Übertragungsrisiko besteht in weiten Teilen Brasiliens, insbesondere in den küstenfernen Regionen, zum Beispiel auch im touristisch beliebten Iguazú-Nationalpark.
Gelbfieber ist eine schwere Tropenkrankheit. Die Erreger sind Flaviviren, die von tag- und nachtaktiven Stechmücken übertragen werden. "Eine spezielle Therapie gibt es bisher nicht", erläutert PD Dr. Tomas Jelinek, Wissenschaftlicher Leiter des CRM. Kranke können nur symptomatisch behandelt werden. Umso wichtiger ist es, Mückenstiche möglichst zu vermeiden. Dies kann beispielsweise durch körperbedeckende Kleidung, durch Repellents und Moskitonetz über der Schlafstätte erreicht werden. "Unter den mückenabweisenden Repellents haben sich die mit dem Inhaltsstoff Diethylmethylbenzamid/-toluamid (DEET) als besonders wirkungsvoll erwiesen", sagt Tropenmediziner Jelinek. Je höher der Anteil des Wirkstoffs im Mittel ist, umso besser und anhaltender ist die Wirkung. Für Reisen nach Brasilien sollte mindestens eine Konzentration von 30% gewählt werden.
Die Impfung gegen Gelbfieber schützt sicher vor einer Infektion. Sie darf jedoch nur in ausgewiesenen Gelbfieberimpfstellen gegeben werden. In Brasilien und anderen südamerikanischen Ländern wird der Nachweis der Impfung von Einreisenden verlangt, wenn diese sich innerhalb der letzten 6 Tage in einem Land aufgehalten haben, in dem Gelbfieber vorkommt. "Wer eine Rundreise auf dem südamerikanischen Kontinent plant, sollte dies unbedingt berücksichtigen", rät das CRM. Die Gelbfieberimpfung ist im Allgemeinen gut verträglich. Aktuelle Daten lassen jedoch vermuten, dass Personen über 60 Jahre ein leicht erhöhtes Risiko für schwere Nebenwirkungen haben -- insbesondere dann, wenn sie zuvor noch nie gegen Gelbfieber geimpft wurden.

www.crm.de - www.travelmed.de

Elektronische Gesundheitsakten auf Reisen können Leben retten!

CRM empfiehlt Einsatz insbesondere für Reisende mit Vorerkrankungen: Einen weiteren Schritt für mehr gesundheitliche Sicherheit auf Reisen hat das CRM Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf, jetzt unternommen: Durch die neue Kooperation mit dem eHealth-Spezialisten InterComponentWare AG (ICW), Walldorf, soll Reisenden im Krankheitsfall künftig weltweit der Zugriff auf qualifizierte, medizinisch notwendige Daten erleichtert werden. Ermöglicht wird dies durch die persönliche webbasierte Gesundheitsakte "LifeSensor". "Trotz bester Vorbereitung kann jeder unterwegs plötzlich krank werden oder einen Unfall erleiden. Und dann ist die schnelle Information über Vorerkrankungen oder Medikamenteneinnahme unter Umständen lebensrettend", erläutert Lothar Münnix, Arzt und Geschäftsführer des CRM. "Wir empfehlen daher den Reisenden, vor allem aber auch unserem Netzwerk von reisemedizinisch beratenden Ärzten und Apothekern den Einsatz elektronischer Gesundheitsakten zur Erhöhung der Sicherheit unterwegs".

Insbesondere für die zunehmende Zahl älterer und chronisch kranker Reisender wie Allergiker, Diabetiker oder Asthmatiker sieht das CRM in der Gesundheitsakte eine wertvolle Möglichkeit, die persönliche Vorsorge zu ergänzen. Jeder kann in seine Akte alle wichtigen Informationen eintragen bzw. durch seinen behandelnden Arzt eintragen lassen oder dort elektronische Kopien von Originaldokumenten abspeichern. Ganz gleich, ob es sich um Blutdruckwerte, Diagnosen, Arztbriefe, Medikamente oder Röntgenbilder handelt. Dabei bestimmt allein der Aktenbesitzer, welche Informationen er ablegen möchte und wem er erlaubt, auf diese Daten zuzugreifen. Erkrankt er am Urlaubsort, kann er einen Arzt vor Ort berechtigen, seine Akte einzusehen, um ihn auf Basis fundierter Daten bestmöglich zu behandeln. Speziell für medizinische Notfälle eingetragene Notfalldaten stehen Ärzten auch unabhängig von einer Berechtigung zum Abruf bereit.

"Wir empfehlen Reisenden schon immer, sich vor Auslandsreisen von einem reisemedizinisch qualifizierten Arzt oder Apotheker beraten zu lassen. Künftig kann diese Beratung durch Einträge in die persönliche Gesundheitsakte sinnvoll ergänzt werden", sagt Lothar Münnix.
Centrum für Reisemedizin
Seit über 20 Jahren ist das CRM Centrum für Reisemedizin als reisemedizinsicher Informationsdienstleister für Ärzte und Apotheker tätig. Es gibt u.a. das Standardwerk für die reisemedizinische Beratung, das CRM-Handbuch "Reisemedizin", den ergänzenden Infodienst Reisemedizin aktuell sowie das CRM-Handbuch "Reisen mit Vorerkrankungen" heraus. Darüber hinaus bietet das CRM jährlich rund 100 Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte, Apotheker und medizinisches Assistenzpersonal an. Seit 2005 gehört das Centrum für Reisemedizin zur Thieme-Verlagsgruppe.

 
www.crm.de

 

 

Lady B. aktuell:

Berlin

Sehr geehrte Lady B. Berlin User, Die Saison ist in vollem Gange und die Vorbereitungen für die nächsten Messen laufen. Sie sind...

Rostock

Saisonstart Rostock: Mode ist gefragt. Mode für Damen oder Herren. Mode fasziniert, zu jeder Jahreszeit. Zur Sommerzeit lockte Rostock und lud...

Berlin

Prophylaxe: Viele Menschen kennen eine Gesichtssauna nur von der Behandlung von Erkältungskrankheiten in der kalten Jahreszeit. In Verbindung...

Dresden

Schuhe zum Verlieben: Schicke Schuhe mit angenehmer Passform und makellosen Absätzen – was will Frau mehr? Doch sobald sie häufiger...

Berlin

Housekeeping: Dyson ist ein weltweit tätiges Technologieunternehmen mit Sitz im Vereinigten Königreich und seine relevanten Produkte sind...

Haelen

Mode für das Darunter: In Haelen befindet sich der Firmensitz der Firma Zetex. Das Unternehmen mit seinen Marken Label Pastunette & rebelle...

Schkeuditz

Mode für das Darunter: In Haelen befindet sich der Firmensitz der Firma Zetex. Das Unternehmen mit seinen Marken Label Pastunette & rebelle...

Berlin

Sehr geehrte User, verehrte Lady B. Kunden, die Order-Saison 2015 und 2016 ist in vollem Gange und davon konnten sich meine Kunden zur Dessous...

Berlin

Technik und Equipments spielen in unserem täglichen Leben eine immer relevanter werdende Rolle: Welche Technik und Gerät ist auf dem Markt,...

Berlin

"Alter schützt vor Leben nicht", so lautet Heidi Hetzers Devise, als sie 2014 mit einem Hudson Baujahr 1930 alleine zu einer Reise um die Welt...

Schkeuditz

Bewegendes entdecken: Die MMC Dessous Paradies - Mitteldeutsches Mode Center - steht für Kompetenz in Fragen aktueller Mode. Es ist eine Messe...

Puzol

Performance trifft Emotion: Die neue Twin Kollektion setzt auf Eleganz und ausgeprägten Charme. Spitze, elastisches Satin und Tüll...

Schkeuditz

Mode Saison Lingerie: Mit einer faszinierenden Kombination aus professioneller Cocktailzubereitung und eindrucksvollem Entertainment im Karibik...

Berlin

Historie und Memories sind gern gefragte Themen: Erinnern Sie sich noch? Wie war das damals, wer machte wann was?   Im Musical „Cat´s“ von...

Schkeuditz

Messeerfolg: Die MMC Dessous Paradies ist damit die erste Ordermesse in Deutschland, auf der die neuen Kollektionen zu sehen waren. 215 Wäsche und...

Schkeuditz

In Kooperation mit dem CDH Nordost fand die „MMC Dessous Paradies“ - die Ordermesse für Wäsche und mehr ...in Leipzig/Schkeuditz...

Schkeuditz

In Kooperation mit dem CDH Nordost fand die MMC Dessous Paradies - die Ordermesse für Wäsche und mehr ...in Leipzig/Schkeuditz statt. Insgesamt...

Berlin

Die Welt trifft sich im Internet: Was vor gar nicht so langer Zeit Zukunftsmusik war, zählt heute zum Alltag. Einladungen aller Art,...

Wien

Das Wort Banane kommt aus dem Arabischen: „Banan“ oder Finger. Den wissenschaftlichen Namen „musa sapientum“ erhielt sie von dem schwedischen...

Hindelang

Heuschnupfen? Dann aber fix ins Allgäuer Abseits von Allergien! Die seit je gastfreundlichen Bergorte Oberjoch und Unterjoch sind Ortsteile von Bad...

Berlin

Im Rahmen meiner Reihe „Alles in Butter“ decken wir den Hintergrund einer kulinarischen Redewendung auf.Beleidigte Leberwurst. Wie Kraut und...

Berlin

Hätten Sie es gewusst? Schnell mal vom FKK-Strand zum Auto und ab nach Hause - Splitterfasernackt durch die Stadt. Als "Flitzer" im...

Berlin

In regelmäßigen Abständen wird die Bevölkerung von den dafür zuständigen Behörden darüber informiert, dass unser Trinkwasser „sauber“ und „rein“ ist...

Zell am See

Alexander Koblinger zieht Bilanz: Auch der Zeller See lockt mit Trinkwasserqualität Trinken aus einem See? Auf diese Idee würde ein Mitteleuropäer...

LadyB Suche

nach oben