Warum ist die Banane krumm?

Das Wort Banane kommt aus dem Arabischen: „Banan“ oder Finger. Den wissenschaftlichen Namen „musa sapientum“ erhielt sie von dem schwedischen Botaniker Carl v. Linné, der sich im 18. Jahrhundert daran machte, die Pflanzenwelt zu klassifizieren. Übersetzt bedeutet dieser lateinische Begriff „die Frucht des weisen Mannes“. So nannten die Soldaten Alexanders des Großen die Banane, als sie auf dem Indienfeldzug Lehrer beim Bananenessen beobachteten. In Deutschland essen wir im Durchschnitt 80 Bananen pro Jahr. Wer morgens schnell in Stimmung kommen will, startet am besten mit Müsli, Joghurt und Banane. 

„Frage: Warum ist die Banane krumm ist?“ 

Guatemala ist ein Bananen-Großproduzent und wurde früher auch als Bananenrepublik bezeichnet. Ein großer Teil der Landesfläche gehört den großen Fruchtkonzernen oder wird von diesen kontrolliert. Auf diesen Arealen werden seit Jahrzehnten ausschließlich Bananen angebaut Die Bananen, die dort wachsen, werden ins Ausland exportiert, in die USA und nach Europa, weil sich damit gutes Geld verdienen lässt. 

Aus einer Knolle wächst die Bananenpflanze bis zu 5 Meter hoch. Auch wenn man sich zwischen diesen Riesen wie im Wald fühlen kann, ist eine Bananenpflanze genau genommen kein Baum, denn der Stamm besteht aus lauter ineinander geschachtelten Blättern, die bis zu 6 Meter lang sind. Deswegen ist die Banane biologisch korrekt den Kräutern zuzuordnen. Nach 7 bis 9 Monaten steckt eine große dunkelrot-violette Knospe ihre Spitze durch die Blattkrone. An dieser Knospe wachsen später die Bananenfinger. Und während die Knospe weiter aus der Krone herauswächst und schließlich als langer dicker Stängel zum Boden hängt, reihen sich immer mehr Bananen an dieser so genannten Staude an. Die einzelne Banane heißt Finger. Ungefähr 14 bis 20 Bananen bilden jeweils eine Hand. Eine Staude wiegt ungefähr 40 Kilo und besteht aus bis zu 200 Bananen! Nach drei bis vier Monaten sind die Bananen reif und können geerntet werden. 

Chiquita Brands International ist nach eigenen Angaben einer der größten Bananenproduzenten der Welt 

Chiquita vermarktet auch verschiedene andere Obst- und Gemüsesorten und ist in über 60 Ländern aktiv. „Chiquita“ ist spanisch und bedeutet „kleines Mädchen“.

Das 1899 als United Fruit Company gegründete Unternehmen wurde durch den Verkauf tropischer Früchte in Europa und den USA bekannt. Ende der 1930er-Jahre verfügte United Fruit über die größte private Schiffsflotte der Welt. Als sich in den 1980er-Jahren die politische und soziale Situation in einigen mittelamerikanischen Staaten – vor allem Guatemala zuspitzte und sich viele Arbeiter gewerkschaftlich organisierten, wurden ganze Plantagen aufgegeben oder an andere Produktionsstandorte verlagert. 1985 wurde der Hauptsitz der Firma, der sich zuvor in Guatemala befand, nach Cincinnati, Ohio, verlegt. Heute beherrschen die drei Großen United Fruit, Dole und del Monte etwa 70 Prozent des Weltmarkts.  

Der Name „El Pulpo" - „Krake“ oder „Das Grüne Ungeheuer“ – so die United Fruit Company, ist äußerst negativ belastet

So mancher User erinnert sich bestimmt noch an den TV-Fünf-Teiler nach dem Buch von Wolfgang Schreyer. 

Inhalt: Guatemala 1954. Ein deutscher Flieger-Pilot gerät unter dem falschen Namen Antonio Morena zwischen die Fronten des schwelenden Bürgerkrieges. Das vom Großgrundbesitz beherrschte Land hat eine demokratische Öffnung und die Modernisierung der Wirtschaft eingeleitet. Doch die mächtige United Fruit Company sieht durch die neuen Agrarreformgesetze ihre Interessen massiv gefährdet. Sie hat eine Privatarmee aus Emigranten und Abenteurern aufgestellt und steht im Begriff, in das Land einzufallen. Morena, der die USA wegen einer angeblichen Vergewaltigung fluchtartig verlassen muss, wird ahnungslos von seinem Freund Steve Baxter als Pilot in die Organisation eingeschleust. Baxter und er erhalten den Auftrag, zwei Passagiere an Bord zu nehmen: den engagierten Journalisten Dr. Guerra und dessen Tochter. 

Ökologischer Kahlschlag durch riesige Monokulturen, ausbeuterische Praktiken auf den Plantagen und der Einsatz gesundheitsschädigender Chemikalien haben den Ruf der großen Fruchtkonzerne jahrzehntelang schwer belastet.

Ab 1992 versuchte Chiquita mit viel Öffentlichkeitsarbeit den schlechten Ruf, vor allem im Bereich des Pestizideinsatzes, loszuwerden. Verhandlungen mit Umweltorganisationen sowie Gewerkschaften gestalten sich jedoch schwierig und langsam. Der politische Einfluss ist nach wie vor vorhanden. Gegen Medienberichte über Missstände im Unternehmen geht Chiquita teils sehr aggressiv vor. Die Plantagen des Konzerns befinden sich heute noch hauptsächlich in Guatemala.

Die Marketing-Fachleute der United Fruit Company nahmen die Umstellung auf die neue Sorte als Chance wahr, mit einem Schlag in ganz Europa ihre Marke Chiquita, die es in den USA schon seit Ende der 40er-Jahre gab, einzuführen. Dazu wurde ab 1967 eine gigantische Werbekampagne in vielen europäischen Ländern parallel geschaltet.

Ihr Ziel: den Namen Chiquita als Bezeichnung für die Qualitäts-Banane einzuführen. Das Mittel dazu war ein blauer Aufkleber, der wie ein amtliches Prüfsiegel aussah und jeder einzelnen zum Verkauf vorgesehenen Frucht aufgeklebt wurde. Schon 1973 war Chiquita bei 90 Prozent der europäischen Konsumenten ein fester Begriff. 

Der Begriff Bananenrepublik: Schon sehr früh war die wirtschaftliche Macht von United Fruit durch den Besitz großer Ländereien und Transporteinrichtungen so gewachsen, dass sie zu einem politischen Faktor wurde, dem viele Regierungen nichts entgegensetzen konnten. Umgekehrt unterstützte United Fruit mehrfach ihr willfährige Militärdiktatoren. Zur Bezeichnung solcher durch Monokulturen und Korruption geprägten, politisch ungefestigten und abhängigen Staaten bürgerte sich der abwertende Begriff Bananenrepublik ein. Guatemala war bis ins 16. Jahrhundert das Zentrum der Maya-Zivilisation. 1523 wurde das Gebiet vollständig von den Spaniern erobert. Bis ins Jahr 1821 wurde Guatemala von der spanischen Krone regiert. Nach dem erfolgreichen Unabhängigkeitskampf trat Guatemala der zentralamerikanischen Föderation bei, bevor das Land 1840 ein unabhängiger Staat wurde. In der Folgezeit regierten vorwiegend autoritäre Herrscher, so genannte Caudillos, das Land. Um die Jahrhundertwende wurde Guatemala modernisiert und die amerikanische United Fruit Company legte großflächige Kaffee- und Bananenplantagen an. Erst 1996 wurde der Krieg mit einem Friedensvertrag beendet. 

Die gelungene Formung der Verbrauchervorstellungen von der idealen Banane in Markenartikelqualität schloss den Kreis in einer Politik, die von der Erzeugung der Früchte über deren Lagerung, Versand bis hin zur Präsentation im Supermarkt eine perfekte Logistik zeigte.

Banane in Kurzform: Anbau, Ernten, Abtransport mit einer Art Seilbahn in die Produktionshalle, Entfernen der blauen Schutzfolie, Zerteilen der Stauden, Portionierung, Waschen und Imprägnieren, Kontrolle und manuelle per Handauswahl, Verpackung, Verladung in den Truck und ab auf Schiffs.

Warum ist die Banane krumm? - Die Bananenfrucht wächst seitlich aus der Staude heraus. Zu Beginn ihrer Entwicklung wachsen die jungen Bananenfrüchte noch von Deckblättern beschattet gerade nach unten. Um sich dem Licht zuzuwenden, muss sie sich nach oben krümmen. Würde sie von vornherein gleichmäßig vom Licht beschienen, würde sie gerade wachsen. Das ist übrigens auch einer der Gründe, warum Pflanzen nach oben wachsen - sie streben dorthin, wo sie das meiste Licht bekommen. Sobald die Blütendeckblätter abgefallen sind, strecken sich die Bananenfinger nach oben und wachsen dem Licht entgegen. Dadurch erhält die Banane ihre charakteristische, leicht gebogene Form.

PS: Die Bananenplantage in der Nähe von Livington kann werktäglich besichtigt werden. 

Botschaft von Guatemala - www.botschaft-guatemala.dewww.visitguatemala.com

 
Ein Beitrag von Gerald H. Ueberscher

Bitte senden Sie mir Ihr Feedback, vielen Dank.

  

Lady B. aktuell:

Berlin

Sehr geehrte Lady B. Berlin User, Die Saison ist in vollem Gange und die Vorbereitungen für die nächsten Messen laufen. Sie sind...

Rostock

Saisonstart Rostock: Mode ist gefragt. Mode für Damen oder Herren. Mode fasziniert, zu jeder Jahreszeit. Zur Sommerzeit lockte Rostock und lud...

Berlin

Prophylaxe: Viele Menschen kennen eine Gesichtssauna nur von der Behandlung von Erkältungskrankheiten in der kalten Jahreszeit. In Verbindung...

Dresden

Schuhe zum Verlieben: Schicke Schuhe mit angenehmer Passform und makellosen Absätzen – was will Frau mehr? Doch sobald sie häufiger...

Berlin

Housekeeping: Dyson ist ein weltweit tätiges Technologieunternehmen mit Sitz im Vereinigten Königreich und seine relevanten Produkte sind...

Haelen

Mode für das Darunter: In Haelen befindet sich der Firmensitz der Firma Zetex. Das Unternehmen mit seinen Marken Label Pastunette & rebelle...

Schkeuditz

Mode für das Darunter: In Haelen befindet sich der Firmensitz der Firma Zetex. Das Unternehmen mit seinen Marken Label Pastunette & rebelle...

Berlin

Sehr geehrte User, verehrte Lady B. Kunden, die Order-Saison 2015 und 2016 ist in vollem Gange und davon konnten sich meine Kunden zur Dessous...

Berlin

Technik und Equipments spielen in unserem täglichen Leben eine immer relevanter werdende Rolle: Welche Technik und Gerät ist auf dem Markt,...

Schkeuditz

Bewegendes entdecken: Die MMC Dessous Paradies - Mitteldeutsches Mode Center - steht für Kompetenz in Fragen aktueller Mode. Es ist eine Messe...

Puzol

Performance trifft Emotion: Die neue Twin Kollektion setzt auf Eleganz und ausgeprägten Charme. Spitze, elastisches Satin und Tüll...

Schkeuditz

Mode Saison Lingerie: Mit einer faszinierenden Kombination aus professioneller Cocktailzubereitung und eindrucksvollem Entertainment im Karibik...

Berlin

Historie und Memories sind gern gefragte Themen: Erinnern Sie sich noch? Wie war das damals, wer machte wann was?   Im Musical „Cat´s“ von...

Schkeuditz

Messeerfolg: Die MMC Dessous Paradies ist damit die erste Ordermesse in Deutschland, auf der die neuen Kollektionen zu sehen waren. 215 Wäsche und...

Schkeuditz

In Kooperation mit dem CDH Nordost fand die „MMC Dessous Paradies“ - die Ordermesse für Wäsche und mehr ...in Leipzig/Schkeuditz...

Schkeuditz

In Kooperation mit dem CDH Nordost fand die MMC Dessous Paradies - die Ordermesse für Wäsche und mehr ...in Leipzig/Schkeuditz statt. Insgesamt...

Berlin

Fakt: Ein Buch über das, was in unseren Krankenhäusern alles schieflaufen kann und tagtäglich schiefläuft. Inklusive Tipps, wie...

Berlin

Die Welt trifft sich im Internet: Was vor gar nicht so langer Zeit Zukunftsmusik war, zählt heute zum Alltag. Einladungen aller Art,...

Wien

Das Wort Banane kommt aus dem Arabischen: „Banan“ oder Finger. Den wissenschaftlichen Namen „musa sapientum“ erhielt sie von dem schwedischen...

Hindelang

Heuschnupfen? Dann aber fix ins Allgäuer Abseits von Allergien! Die seit je gastfreundlichen Bergorte Oberjoch und Unterjoch sind Ortsteile von Bad...

Berlin

Im Rahmen meiner Reihe „Alles in Butter“ decken wir den Hintergrund einer kulinarischen Redewendung auf.Beleidigte Leberwurst. Wie Kraut und...

Berlin

Hätten Sie es gewusst? Schnell mal vom FKK-Strand zum Auto und ab nach Hause - Splitterfasernackt durch die Stadt. Als "Flitzer" im...

Berlin

In regelmäßigen Abständen wird die Bevölkerung von den dafür zuständigen Behörden darüber informiert, dass unser Trinkwasser „sauber“ und „rein“ ist...

Zell am See

Alexander Koblinger zieht Bilanz: Auch der Zeller See lockt mit Trinkwasserqualität Trinken aus einem See? Auf diese Idee würde ein Mitteleuropäer...

LadyB Suche

nach oben